Kapitel 31 – 日のピラミダに探求(Hi no piramida ni tankyu) – Nachforschungen auf der Sonnenpyramide

Vorlesen lassen:


14. Juli 1919

Wir untersuchen zunächst die Sonnenpyramide und suchen einen Weg nach oben. Tatsächlich gibt es einen recht breiten Pfad, der uns an die Spitze führt.

Nach einer Weile wird Indie nervös. Er scheint etwas gewittert zu haben. Unweit des Weges – etwas versteckt im Gebüsch – entdecken wird das, was Indies Aufmerksamkeit erregt hat: Das Skelett eines Hirsches – nahezu vollständig erhalten – lehnt in einer grotesken, sitzenden Position an einem Baum. Unweit des Skeletts finden wir einen Gang, der scheinbar in das Innere der Pyramide führt – gerade hoch genug, um kriechend hindurch zu gelangen.

Maikurofuto entscheidet sich, hineinzukriechen. Zur Sicherheit seilen wir ihn an. Nach einer Weile ertönen heftige Schmerzensschreie aus dem Tunnel. Sofort ziehen wir Maikurofuto zurück. Er hält sich den Schädel und faselt etwas von Gehirnstrahlen und unerträglichen Geräuschen im Kopf.

Nach einer Erholungspause reiten wir, begleitetet von amphibischen Balzgesängen, weiter den Berg hinauf. Mare-kun sitzt ab und macht sich auf die Suche nach den Sängern. Nach einer Weile hüpft eine schwarze Kugel auf den Weg und rollt quakend ein Stück den Hang hinunter. Ich überlege für einen Moment, ob ich das Tier einfange – womöglich lässt sich daraus eine Delikatesse zubereiten? Doch vor uns liegen erst einmal andere Aufgaben. Vielleicht auf dem Rückweg…

Wir erreichen schließlich die Spitze der Pyramide. Es ist ungewöhnlich warm und die Wärme geht offenbar von den Stämmen der hier wachsenden Bäume aus. Noch etwas ist ungewöhnlich an den Pflanzen: die Blätter wachsen falsch herum. Die offenporige Unterseite weist nach oben während die festere, schützende Seite nach unten zeigt. Nachdem wir uns eine Weile umgesehen haben, jedoch nichts finden, das uns unserer Suche nach dieser “Portalkugel”, näher bringt, beschließen wir unsere Untersuchungen an der Mondpyramide fortzusetzen.

 


Teil 1 als ebook kaufen (1,99 €)

Printausgabe via Amazon (7,99 €)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + vier =